Newsletter An- und Abmeldung

gutscheincode_Formost.jpg

transparent_1x1.png

Mit Willkommensrabatt Einkaufen - für unseren Newsletter registrieren

* Pflichtfeld
Ihnen wurde eine personalisierte E-Mail gesendet. Bitte bestätigen Sie die Eingabe und vervollständigen Sie Ihre Daten.
ACHTUNG: Prüfen Sie bitte auch Ihren Spam- oder Junk- E-Mail Ordner auf Eingang!

Aktuelle News & Stories bei Formost

alle anzeigen
Bildschirmfoto 2019-03-12 um 10.01.34.png

Designbrief 07/2019

25. März 2019
Liebe Freund*innen von Formost, im Jubiläumsjahr finden viele Themen zum Bauhaus Gehör: endlich auch die vergessenen Frauen der revolutionären Schule. Nun ist es nicht so gewesen, dass Marianne Brandt oder Gunta Stölzl in ihrer damaligen Bekanntheit ihren männlichen Kollegen weit nachstanden. Aber der Männerüberschuss wundert schon ,wenn man weiß, dass unter den Studierenden Parität herrschte. Zwei Bücher sollten wir in unsere Überlegungen einbeziehen.Das erste - schon fast 20Jahre alt - beleuchtet die Rolle von Walter Gropius. Das er kein Architekt war, nicht ein gesicherter Entwurf von ihm und nicht einmal eine Zeichnung von seiner Hand existiert, hat sich langsam in Fachkreisen herumgesprochen. Das nicht nur jeder kreative Mann um ihn sondern auch die Frauen jeder Autorschaft durch den Egomanen beraubt wurden, schmälert seinen Ruhm bis heute trotzdem nicht. Das zweite Buch begleitet eine Ausstellung von Anni Albers. Auf einmal steht da nicht mehr die kongeniale Partnerin und Assistentin des großen Lehrers Josef. Die Bedeutung verschob sich so sehr zu ihren Gunsten, dass wir sie endlich sehen. So liegt es an uns, die Frauen und ihre Rolle am Bauhaus weiter sichtbar zu machen. Sie waren da, waren viele und sehr talentiert. Wenn die Geschichte trotzdem anders geschrieben wurde, ist es an uns sie zu korrigieren. Im Folgenden wollen wir zwei von Ihnen und ihre Produkte bei Formost vorstellen: Alma Siedhoff-Buscher und Marianne Brandt.
mehr erfahren
Bitte warten