golem fliesen

GOLEM stellt denkmalgerechte Baukeramik für die Erhaltung und Wieder­her­stellung kulturell wertvoller Gebäude her: Die Anwendung tradierter Handwerkstechniken ist der Dreh- und Angelpunkt ihres Schaffens. Daraus resultiert ein optisches Gesamtbild mit Ecken und Kanten, das sich von industriellen Standards abhebt – einzigartig und geprägt durch die Spuren handwerklicher Arbeit. Das gilt für Sonderanfertigungen von Ziegeln, glasierten Bauteilen und skulpturalen Terrakotten ebenso wie für die Herstellung individueller und historischer Fliesen, die ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist.

Die Motive werden nicht etwa gedruckt, sondern tatsächlich in Handarbeit mit Glasuren gemalt. Egal ob Steg-, Hochrelief oder Schlicker, unsere Techniken sind dabei diejenigen, die schon bei der Herstellung der Originale Verwendung fanden. An denen orientieren wir uns bei unseren Dekorfliesen im Übrigen streng – jede dieser Fliesen ist eine denkmalgerechte Replik.

GOLEM Jugendstilfliese - Fertigung 

GOLEM Jugendstilfliese - Fertigung 

Formbau, Modellieren, Pressen, Formen, Trocknen, Brennen, Bemalen, Glasieren und wieder Brennen – bevor eine Jugendstilfliese GOLEM verlässt, geht sie durch viele Hände.

Der Grüne Karpfen, ein Originalentwurd Villeroy & Boch, 1900) ist ein Klassiker. Zunächst wird das Motiv aus Fisch und Seerose mit einem Presstempel auf die Tonscherbe übertragen, bevor es nach dem ersten Brand von Hand bemalt und anschließend mithilfe eines Malhörnchens glasiert wird. Dabei sorgen die Stege des Reliefs wie ein Deich dafür, dass die Farben nicht ineinander verlaufen. Die Brillanz der Farben entsteht erst im Brennofen, wo die Fliese noch einmal gebrannt wird.


So ist jede Golem Jugendstilfliese ein Unikat von immateriellem Wert, die ihre Schönheit nicht nur als Rapport an der Wand sondern auch einzeln auf dem Regal oder Tisch entfaltet.

Bitte warten