jugendstil & WIENER WERKSTÄTTE

Jugendstilfliese, Untersetzer Golem
Jugendstilfliese, Untersetzer Golem

Lobmeyr

Schon der Urgroßvater des aktuellen Geschäftsführers hat sich den Künstlern der Wiener Werkstätte zugewandt. Bis heute kommen die Gestalter aus unterschiedlichen Bereichen, sie sind Maler, Architekten oder Designer. So reicht auch ihr Repertoire vom klassischen Zylinderbecher von Adolf Loos hin zum Martini- und Champagnerglas von Oswald Haerdtl aus 1925 und Superklassiker-Glas aus 1856 vom Ludwig Lobmeyr.

Lobmeyr bricht die Selbstverständlichkeit des allgegenwärtigen Werkstoffs auf und trägt dessen Eleganz und Feinheit zurück in den Alltag.

FORMOST ÜBER Lobmeyr

Der Gründer von FORMOST Matthias Kanter erzählt über das feine mundgeblasene Musselinglas.


Wenn man das allererste Mal ein Produkt von Lobmeyr in der Hand hält, spührt man dessen hohe Qualität und Feinheit. Lobmeyr ist einer der wenigen Hersteller, der die Glasbläserkunst par excellence beherrscht.

Für die einwandfreie Funktion dieses Videos ist die Verwendung von Cookies notwendig.
Bitte akzeptieren Sie diese um fortzufahren.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

backhausen

Als einer der Hauptproduzenten der Wiener Werkstätten ist Backhausen Schnittstelle vieler Pioniere der Moderne. Seit Anbeginn bis heute pflegt das Unternehmen eine enge Zusammenarbeit mit Künstlern und auch jungen Designern. Die epochalen Werke von Josef Hoffmann, Koloman Moser und anderen dienen bis heute als wertvolle Inspirationsquelle für das Kreativteam des Designateliers.

melone

1929 entwarf Josef Hoffmann, dieses weltberühmte Moccaservice. Er war einer der größten Gestalter des 20. Jahrhunderts und Mitglied der „Wiener Sezession“. Es stellt aufgrund seiner Rundungen höchste Anforderungen in der Handhabung des Luftpinsels an die Porzellanmaler von Augarten. Die Exotik der Fruchtformen mit dem kecken Stielknauf sowie die angenehm griffigen Henkel, deren leise Wellenform die weich gerippte Wandung der Gefäße elegant spiegeln, prägen die Ausstrahlung dieses Services.

golem fliesen

Die Jugendstilfliesen werden heute noch genau so produziert, wie sie um 1900. Bei der Modellherstellung und Glasurentwicklung wird auf ein authentisches Erscheinungsbild geachtet. Egal ob Steg-, Hochrelief oder Schlicker, die Techniken sind diejenigen, die schon bei der Herstellung der Originale Verwendung fanden. Die Motive werden nicht gedruckt, sondern in Handarbeit mit Glasuren gemalt. Jede Dekorfliese ist ein denkmalgerechtes Replikat.

Replik von Henry van der Velde

Replik von Henry van der Velde

Es bedarf der Idee, großer Leidenschaft und persönlicher Kompetenz um ein   Porzellan aus der schon lange nicht mehr existierenden Porzellanmanufaktur Burgau als Replik wieder zu beleben und in limitierter Auflage herzustellen. Die Designerin Christina Klauer nahme das 1914 von Henry van der Velde entworfene Gedeck auf, das heute bei Reichenbach hergestellt wird.

Bitte warten