Deckenleuchte – DMB30

EEK: A++ (Spektrum A++ bis E)
A++
Energie Effizienz Klasse A++
715,00 €
(inkl. 19% MwSt.)
tagLieferzeit: 1-2 Wochen
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 693,55 €
Sie sparen 21,45 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 582,82 €
Sie sparen 18,03 €
Achtung! Diese Ware ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
* Achtung! Diese Ware ist derzeit vergriffen!
Diese Ware kann nicht in unserem Onlineshop erworben werden. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne.
Menge:
in den Warenkorb
715,00 €
(inkl. 19% MwSt.)
tagLieferzeit: 1-2 Wochen
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 693,55 €
Sie sparen 21,45 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 582,82 €
Sie sparen 18,03 €
Anfrage stellenzur Wunschliste hinzufügen -
oder bei FORMOST anfragen

Für das Bauhaus Dessau entwarf Marianne Brandt schon 1926 diese außergewöhnliche Deckenleuchte DMB30.

Designklassiker mit wunderbaren Eigenschaften verschiedene Räume noch heute in richtig gutes Licht zu setzen.

Details zu dieser Ware

In dem Katalog aus den Jahren 1928/1929 der Firma Schwintzer & Gräfe sind verschiedene Leuchten nach dem Entwurf von Marianne Brandt exakt beschrieben, bemaßt und abgebildet. Diese Leuchten wurden schon damals in Serie hergestellt.

Durch die präzisen Angaben waren wir in der Lage einige dieser Leuchten originalgetreu wieder herzustellen.

Handwerkliches Spitzenprodukt der Bauhausära

aus dem Hause TECNOLUMEN.

Abmessungen34 x 60 x 60 cm
FunktionalitätDeckenleuchte, Lampe
DurchmesserØ 60 cm
MaterialMetall vernickelt, Opalglas und satiniertes Glas
Fassung/ LeuchtmittelE 27, max. 100 W
EnergieklasseA++
Gewicht6.7 kg
Entstehungsjahr1926
HerstellungsortDeutschland, Bremen

Das Unternehmen aus Bremen verbindet Gestaltungsgeschichte mit zeitgenössichem Design und ist in Herstellungsqualität, Werthaltigkeit und ganzheitlicher Firmenphilosophie eine Referenz. 

Marianne Brandt ist für uns DIE Industriedesignerin.
Durch ihr besonderes Interesse an der funktionalen Form erweckt sie in der Industrie große Nachfrage und behauptet sich als erste Frau in einer Domäne der Männer.
Wir sind davon überzeugt, dass Gutes schön und nützlich ist. Diese Art von Schönheit entsteht nicht zufällig! Wir finden nicht nur die wirklich „guten Waren“ und prüfen sie, sondern erzählen von den Menschen hinter den Produkten. Wir schaffen Transparenz für Ihre Entscheidung. Sie erfahren so eine Geschichte und erhalten ein Produkt, das oft für Generationen brauchbar ist. Wir beziehen uns dabei auf die Gedanken zu "guten Waren", die Wilhelm Wagenfeld schon um 1957 visionär definiert hat. Das Wort "Gut" steht wieder für ein wirklich gutes Produkt, auch als Beitrag zur Reparatur unserer Sprache.
    Bitte warten