Solinger Tischmesser BUCKELS

24,50 €
(inkl. 19% MwSt.)
tagsofort lieferbar
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 23,77 €
Sie sparen 0,74 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 19,97 €
Sie sparen 0,62 €
  • Griffmaterial: Bitte wählen
    ändern
  •  
    alle schließen
    alle ändern
  • Sofort lieferbare Varianten anzeigen
Achtung! Diese Ware ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
* Achtung! Diese Ware ist derzeit vergriffen!
Diese Konfiguration ist ist nicht in unserem Onlineshop erhältlich. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne.
Menge:
in den Warenkorb
24,50 €
(inkl. 19% MwSt.)
tagsofort lieferbar
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 23,77 €
Sie sparen 0,74 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 19,97 €
Sie sparen 0,62 €
Anfrage stellenzur Wunschliste hinzufügen -
oder bei FORMOST anfragen
Das Frühstücks- und Brotzeitmesser Buckels streicht und schneidet mit scharfer, feingepließteter Klinge akorat und liegt wohlgeformt in der Hand. Nur wirklich gute Messer sind von Hand gemacht, weiß die Manufaktur Windmühlenmesser, die seit 1872 mit Sitz in Solingen für hochwertige Verarbeitung und solides Material steht.

Details zu dieser Ware

 2013 wurden unsere Buckels in das bekannte Kompendium "Marken des Jahrhunderts - Leuchttürme auf dem Markenmeer" aufgenommen und haben den "Markenpreis der Deutschen Standards" verliehen bekommen.

Die breite, sorfältig handgepließtete Klinge macht es ebenso geeignet zum Schneiden von Brot und Brötchen sowie Käse und Salami, wie auch zum Streichen von Butter und Aufstrichen. Schon mehr als 140 Jahre zählt dieses Design.


„Man lebt ganz glücklich ohne Buckelsklinge, zweifellos. Aber wer einmal sein Frühstücksbrötchen mit der höllenscharfen, behäbig-breiten Klinge dieses nach altdeutscher Tradition hergestellten Messers erst krümellos aufgeschnitten, dann großflächig bestrichen hat, will nie mehr anders frühstücken." Zitat essen & trinken"


Und warum heißen sie „Buckelsklinge“?

Der Name der Klinge kommt wegen des runden, bauchigen Klingenverlaufs ursprünglich von dem Wort „Bauch“, auf Plattdeutsch „Buck“. Oft wird aber auch die runde, breite Spitze, die eben keine Spitze ist und durch den markanten Rückenschwung wie ein Buckel aussieht, als Urheber genannt. Messerkundlich gesehen gehört sie zu den überhaupt ältesten Klingenformen in Deutschland und heißt deswegen „uraltdeutsch“.

AbmessungenKlingenlänge 118 mm, Gesamtlänge ca. 22 cm
FunktionalitätTischmesser, Schneidemesser, Streichmesser, Frühstücksmesser, Brotzeitmesser
MaterialChrom-Molybdän-Vanadium-Stahl, Kirsche, Pflaume,
FormBuckels, die älteste Klingenform Deutschlands
HerstellungsortSolingen, Deutschland
Auszeichnungen "Marken des Jahrhunderts - Leuchttürme auf dem Markenmeer" und Markenpreis der Deutschen Standards"
Hinweiserostfrei, feingepließtet, handgemacht

Nach dem Leitspruch von Robert Herder "Dünn, derb, nagelgehend - haarscharf auf der Wate..." besteht ihre Maxime seit dem Gründungsjahr.

Werkdesign ist Kooperation oder Bescheidenheit ... uns gefällt das!
Wir sind davon überzeugt, dass Gutes schön und nützlich ist. Diese Art von Schönheit entsteht nicht zufällig! Wir finden nicht nur die wirklich „guten Waren“ und prüfen sie, sondern erzählen von den Menschen hinter den Produkten. Wir schaffen Transparenz für Ihre Entscheidung. Sie erfahren so eine Geschichte und erhalten ein Produkt, das oft für Generationen brauchbar ist. Wir beziehen uns dabei auf die Gedanken zu "guten Waren", die Wilhelm Wagenfeld schon um 1957 visionär definiert hat. Das Wort "Gut" steht wieder für ein wirklich gutes Produkt, auch als Beitrag zur Reparatur unserer Sprache.
    Bitte warten