·Alle·

Frühlingsboten & Ostergrüße von Wendt & Kühn

News & Stories — 03. Februar 2021
·Alle·
Viele Dichter ließen sich von den zarten Frühblühern verzaubern und widmeten ihnen Geschichten und Gedichte. Auch Grete & Olly Wendt waren von den Blumen und Farben auf den Wiesen um Grünhainichen inspiriert, als sie ihren fröhlichen Blumenkindern Schneeglöckchen, Mohnblume und Margerite in die Hände gaben. Die Blumenkinder von Wendt & Kühn sind wie geschaffen - jetzt, da so langsam die Natur aus ihrem Schlaf erwacht, als Frühlingsblote auch im eigenen Zuhause einzuziehen. Ob als Reigen, Zweiergruppe oder einzeln, sie sind ein hübsches Geschenk für sich selbst und Menschen, denen man eine Freude machen möchte.

Grete & Olly Wendt

Grete & Olly Wendt

"Was den Menschen mitunter unmöglich ist, vermag die Macht der Engel zu vollbringen." Grete Wendt

Grete Wendt beobachtete das Leben, reiste durch Europa und schuf eine Vielzahl von Figuren – allen voran die Engel mit Instrumenten. Als sie für diese Figurenbildnerei, bei der erst beim Zusammenfügen der gedrechselten, gefrästen und geschliffenen Holzteile die figürliche Komposition entsteht, im Jahre 1937 auf der Weltausstellung in Paris eine Goldmedaille verliehen bekam, war der internationale Siegeszug der Engelmusikanten nicht mehr aufzuhalten.


Für Jahrzehnte war Olly Wendt (1896-1991), ihre Schwägerin, an ihrer Seite. Ihre Handschrift im Sortiment hinterließ sie vor allem mit dem Farbenreichtum und mit den beliebten Margeritenengeln. Wie eine Malerin & Künstlerin mischte Olly die Farbe ganz individuell für jedes Detail einer Figur. So strahlt eine jede Figur mit besonderem Antlitz und kein Farbton gleicht dem anderen.


1915 gründeten die beiden Absolventinnen der Königlich-Sächsischen Kunstgewerbeschule die Manufaktur. Wendt & Kühn in Grünhainichen führt das Lebenswerk von Grete Wendt und ihrer Weggefährtin Olly Wendt fort. So werden unter anderem heute wie damals alle knapp 400 Farben von Hand gemischt.

Bitte warten