Bauhaus Pendelleuchte – HMB25

EEK: A++ (Spektrum A++ bis E)
A++
Energie Effizienz Klasse A++
ab 790,00 EUR
(inkl. 19% MwSt.)
tagsofort lieferbar
  • Größe des Lampenschirms: Bitte wählen
    ändern
  •  
    alle schließen
    alle ändern
  • Sofort lieferbare Varianten anzeigen
Achtung! Diese Ware ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
* Achtung! Diese Ware ist derzeit vergriffen!
Diese Konfiguration ist ist nicht in unserem Onlineshop erhältlich. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne.

Diese Hängeleuchten entwarf Marianne Brandt bereits 1925 für das Bauhaus in Dessau. Beide Schirmdurchmesser sind auch mit Rollenzug lieferbar.

Details zu dieser Ware

Während der Tätigkeit von Marianne Brandt in den Jahren 1924 bis 1928 entwarf sie neben kleineren Gebrauchsgegenständen auch eine ganze Reihe von Tisch-, Wand- und Pendelleuchten, die auch schon in dieser Zeit industriell hergestellt wurden.

Zur Neufertigung der Pendelleuchten lagen Tecnolumen alte Kataloge mit genauen Maßangaben und zwei Originalleuchten vor. Eine davon war aus dem Besitz des Bauhaus Archivs Berlin.


Jede Leuchte ist fortlaufend nummeriert und trägt das Bauhaus- und Tecnolumen-Zeichen.

Abmessungen260 x 50 x 50cm, 260x 30 x 30cm
FunktionalitätHängeleuchte, Lampe
Inhaltohne Rollenzug
DurchmesserSchirm Ø 50cm & Ø 30cm
MaterialMetall vernickelt / Neusilber poliert
Formdesigned by Marianne Brandt und Hans Przyrembel, 1925
Fassung/ LeuchtmittelE 27, max. 100 W
EnergieklasseA++
Gewicht2kg, 1.7kg
Entstehungsjahr1925
HerstellungsortDeutschland, Bremen
HinweiseFassung für HMB 25/300 und HMB 25/500: E 27, max. 100 W

Das Unternehmen aus Bremen verbindet Gestaltungsgeschichte mit zeitgenössichem Design und ist in Herstellungsqualität, Werthaltigkeit und ganzheitlicher Firmenphilosophie eine Referenz. 

Das gemeinsames Wirken von Marianne Brandt und Hans Przyrembel in der Bauhaus Metallwerkstatt , setzt noch heute Meilensteine in der Designgeschichte.
Wir sind davon überzeugt, dass Gutes schön und nützlich ist. Diese Art von Schönheit entsteht nicht zufällig! Wir finden nicht nur die wirklich „guten Waren“ und prüfen sie, sondern erzählen von den Menschen hinter den Produkten. Wir schaffen Transparenz für Ihre Entscheidung. Sie erfahren so eine Geschichte und erhalten ein Produkt, das oft für Generationen brauchbar ist. Wir beziehen uns dabei auf die Gedanken zu "guten Waren", die Wilhelm Wagenfeld schon um 1957 visionär definiert hat. Das Wort "Gut" steht wieder für ein wirklich gutes Produkt, auch als Beitrag zur Reparatur unserer Sprache.
    Bitte warten