Naef_Bauhaus Hampelmann_1_formost.jpg

Bauhaus Hampelmann von Naef
Design: Margaretha Reichardt

210,00 €
(inkl. 19% MwSt.)
tagsofort lieferbar
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 203,70 €
Sie sparen 6,30 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 171,18 €
Sie sparen 5,29 €
Achtung! Diese Ware ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
* Achtung! Diese Ware ist derzeit vergriffen!
Diese Ware kann nicht in unserem Onlineshop erworben werden. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne.
Menge:
in den Warenkorb
210,00 €
(inkl. 19% MwSt.)
tagsofort lieferbar
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 203,70 €
Sie sparen 6,30 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 171,18 €
Sie sparen 5,29 €
Anfrage stellenzur Wunschliste hinzufügen -
oder bei FORMOST anfragen
Margaretha Reichardt, eine der ganz großen Vertreterinnen des Bauhauses, hat diesen Hampelmann und die Steckpuppen während ihrer Ausbildung am Bauhaus in den Jahren 1926-30 entwickelt. Bewegungsfreudig: Bauhaus Hampelmann von Naef Spiele AG Zieht man an der Schnur habt der der fröhliche Hampelmann Arme und Beine. Und auch einfach ruhig an der Wand ist der Bauhaus Hampelmann einen Blickfang.

Details zu dieser Ware

Kurt Naef hat ganz früh das Bauhausarchiv um die Rechte zur Reproduktion originaler Entwürfe angefragt.


Bis heute birgt die Firma mit ihrem Ruf für Qualität und Sammlerwert der Bauhauseditionen.

Abmessungen32 x 35 x 5 cm
FunktionalitätHampelmann
MaterialHolz
Gewicht1.7 kg
Entstehungsjahr1926-30
HerstellungsortZofingen, Schweiz
Naef ist der weltweit führende Hersteller von Designspielen für jede Generation. Hier erreichte man eine Qualität, die oft kopiert und nur selten erreicht wurde.
Schon zu ihrer Studienzeit fiel sie durch ihre besonders ausgefallenen Ideen und hohe Fertigungspräzision auf und entwickelte sich zu einer der meistgefragten Weberinnen des Bauhauses und Meisterin der Textilkunst.
Wir sind davon überzeugt, dass Gutes schön und nützlich ist. Diese Art von Schönheit entsteht nicht zufällig! Wir finden nicht nur die wirklich „guten Waren“ und prüfen sie, sondern erzählen von den Menschen hinter den Produkten. Wir schaffen Transparenz für Ihre Entscheidung. Sie erfahren so eine Geschichte und erhalten ein Produkt, das oft für Generationen brauchbar ist. Wir beziehen uns dabei auf die Gedanken zu "guten Waren", die Wilhelm Wagenfeld schon um 1957 visionär definiert hat. Das Wort "Gut" steht wieder für ein wirklich gutes Produkt, auch als Beitrag zur Reparatur unserer Sprache.
    Bitte warten