Burgerbibliothek_Platters Herbarium.jpg

Das Herbarium des Felix Platter

49,00 €
(inkl. 7% MwSt.)
tagsofort lieferbar
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 47,53 €
Sie sparen 1,47 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 44,42 €
Sie sparen 1,37 €
Achtung! Diese Ware ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
* Achtung! Diese Ware ist derzeit vergriffen!
Diese Ware kann nicht in unserem Onlineshop erworben werden. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne.
Menge:
in den Warenkorb
49,00 €
(inkl. 7% MwSt.)
tagsofort lieferbar
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 47,53 €
Sie sparen 1,47 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 44,42 €
Sie sparen 1,37 €
Anfrage stellenzur Wunschliste hinzufügen -
oder bei FORMOST anfragen
Das Herbarium des Felix Platter Ausgezeichnet beim Deutschen Gartenbuchpreis 2017 – Bestes Buch zur Gartengeschichte Die älteste wissenschaftliche Pflanzensammlung der Schweiz Dieser reich ausgestatte Band erlaubt, diesen ästhetischen und wissenschaftlich außergewöhnlichen Schatz neu zu entdecken.

Details zu dieser Ware

Ein bedeutender Kulturschatz des 16. Jahrhunderts bibliophil präsentiert Der Basler Stadtarzt Felix Platter (1536–1614) gilt als bedeutender Gelehrter seiner Zeit. Überzeugt, dass das eigene Beobachten wichtiger als das Wissen aus Büchern ist, unternahm er große Anstrengung bei der genauen Betrachtung und Beschreibung medizinischer und naturwissenschaftlicher Phänomene. Felix Platter war ein leidenschaftlicher Botaniker und unterhielt mehrere botanische Gärten. In diesen zog er Pflanzen, darunter auch seltene und exotische, zu wissenschaftlichen Zwecken auf. Gleichzeitig legte er ein Herbarium an, das ursprünglich 18 Bände umfasste. Acht Bände mit rund 800 getrockneten Pflanzen und ein Band mit Pflanzenabbildungen haben sich bis heute erhalten – sie bilden das wohl älteste noch existierende Herbarium der Schweiz. Aufbewahrt und konserviert wird es heute in der Burgerbibliothek Bern. Burgerbibliothek Bern, (Hrsg.) / Lienhard, Luc / Dauwalder, Lea
Inhalt208 Seiten, über 300 Abbildungen gebunden, 26 x 33.5 cm
Gewicht1700 g
Wir sind davon überzeugt, dass Gutes schön und nützlich ist. Diese Art von Schönheit entsteht nicht zufällig! Wir finden nicht nur die wirklich „guten Waren“ und prüfen sie, sondern erzählen von den Menschen hinter den Produkten. Wir schaffen Transparenz für Ihre Entscheidung. Sie erfahren so eine Geschichte und erhalten ein Produkt, das oft für Generationen brauchbar ist. Wir beziehen uns dabei auf die Gedanken zu "guten Waren", die Wilhelm Wagenfeld schon um 1957 visionär definiert hat. Das Wort "Gut" steht wieder für ein wirklich gutes Produkt, auch als Beitrag zur Reparatur unserer Sprache.
    Bitte warten