·Alle·

Die ältesten Spiele der Welt. Murmeln

News & Stories — 22. November 2015
von Matthias Kanter
naef4.jpg
Das einfachste, universellste und vielleicht älteste Spiel ist in guter Qualität wenig gewinnträchtig und deshalb fast verschwunden.
Ein guter Test ob ein Spielwarenladen wirklich so gut sortiert ist wie es scheint, ist die Frage nach Kugeln und Murmeln. Möchte man größere farbige Holzkugeln auch noch in einer verläßlich giftfreien Qualität, kommt mancher Händler gut ins Schwitzen.


Eine gute Kugel muss aus bestem Kernholz gedrechselt werden, auch wenn dabei heute CNC Maschinen helfen können. Sie wird per Hand nachgeschliffen und gefärbt, was für eine Mandarinengröße kaum unter 10 Euro Ladenpreis möglich ist. Das eine solche Kugel im Spiel über Jahrzehnte wunderbar altert, wird dem Verkäufer kaum nützen und wenn dann prallbunt giftig lackierte Alternativen aus Abfallholz jeder Art in Sackstärke unter 5 Euro locken wird der Mangel an Qualitätskugeln leicht verständlich.

naef_Labyrinth_1_formost.jpg
Kugelnnaef.jpg
naef2.jpg
Nun geht die Welt sicher nicht am Kinderkugelmangel unter und Eltern bekommen auch ohne diese Möglichkeit Kinderzimmer gut mit Spielwaren überfüllt. Warum also den Kugelmangel erwähnen? Wir haben ein altes Plakat des großen Kurt Naef gefunden, das es wunderbar auf den Punkt bringt.

Dass niemand mehr aufwändigste Spielideen für Kinder und Erwachsene hergestellt hat, sei ein Hinweis für Alle, die Kurt Naef nicht kennen. Das genau dieser Mann sich für die einfache Kugel engagiert hat, begeistert mich bis heute. Der "Unternehmer" Kurt Naef handelte nicht mit Murmeln zu dieser Zeit und beschreibt mit dem Plakat das damals beliebte Wettmurmeln der Kinder. Dass dies nur eine von unendlich vielen Spielmöglichkeiten mit Kugeln aus Ton, Glas, Holz oder Stahl ist, die Väter auch schon mal aus Maschinenkugellagern für ihre Kinder besorgten, wollte Kurt Naef schon vor über 30 Jahren in Spielzeugläden erinnern.

·Alle·
Bitte warten