Unsere
Designer

Designer nannten sich mal Gestalter und später Formgestalter.

Da wirkliche schöne Dinge nicht zufällig entstehen und oft Hersteller und Designer Außerordentliches leisten, erzählt Formost von den Menschen hinter den Produkten. Der Designer, der ein kurzfristiges Modeupdate zur besseren Verkäuflichkeit als seine Kernkompetenz empfindet, kommt bei Formost dafür  nicht vor.

Sebastian Brandt

Sebastian Brandt
Junge Ansätze wie seine, geben altbekannten Dingen eine frische Form.
"Sitzen. Sitzen tut jeder, jeden Tag, stundenlang. Aber was macht Sitzen überhaupt aus? Wir freuen uns über ergonomische Sitzpolster, designte Kunststoffgebilde und Relaxmöbel. Doch der archaischen Tätigkeit des Sitzens huldigt am Besten ein Sitzmöbel, welches natürlich und klar ist. So strukturiert, in ein klares, geometrisches Äußeres und ein organisches, bewegliches Inneres bringt der Hedgehock Einklang zwischen Dynamik und Statik. Beim Sitzen wird Ergonomie durch Beweglichkeit erreicht und lässt den eigenen Körper seinen Untergrund formen. Nicht durch Kissen, sondern Naturholz – denn auch Holz kann weich sein."
Bitte warten