·Alle·

Glasvögel Lauschaer Glaskunst

News & Stories — 07. November 2020
·Alle·
gablonzer_meise_formost.jpg
Der Legende nach stammt der erste gläserne Christbaumschmuck von einem armen Glasbläser aus der Gegend um Lauscha in Thüringen, der sich die damals teuren Äpfel und Walnüsse nicht leisten konnte. Die Geschichte ist nicht belegt, aber die Vorstellung immerhin schön, dass aus Mangel eine so kreative Tradition entstanden ist. Legende hin oder her: Im 19. Jahrhundert tritt er endgültig seinen Siegeszug um die Welt an.
Wir bei Formost sind besonders begeistert von unserer gläsernen Vogelschar. Mundgeblasen, von Hand bemalt und gefärbt und mit Naturfedern bestückt ist jeder ein Unikat. Wahre Schmuckstücke, nicht nur zu Weihnachten, auch als kleine Freude zeitbeständiger Handwerkskunst sind sie ein hübsches Geschenk am Frühlingszweig.
Bitte warten