·Alle·

Ein Sattel namens Brooks

News & Stories — 19. November 2015
von Matthias Kanter
Ein Ledersattel, der ewig hält.  Lange sah es so aus als ob fast jeder Kunststoff für die Berührung zwischen Gesäß und Drahtesel besser geeignet ist als Leder. Weiche wohlige Formen suggerierten Sitzkomfort, Wetterbeständigkeit und Fortschritt.

Lange sah es so aus als ob fast jeder Kunststoff für die Berührung zwischen Gesäß und Drahtesel besser geeignet ist als Leder. Weiche wohlige Formen suggerierten Sitzkomfort, Wetterbeständigkeit und Fortschritt. Nur Nostalgiker schienen noch am Ledersattel festzuhalten und viele Hersteller suchten nach neuen Aufgaben.


Ich kann mich noch so gut an Kaufangebote für meinen DDR-Rennradsattel aus Leder um 1995 erinnern. Erst dadurch wurde mir das Comeback der Ledersattel so langsam bewußt. Alle auf die Ferne als gut gemacht empfundenen Kollegen trugen bei Nahansicht den gleichen Stempel.


Anders bei Brooks "Made in England" seit 1866. Studiert man die Firmengeschichte sind gute Lederwaren seit Gründung die Spezialität. Genauer gesagt, Sattel, Taschen und mehr. Das man diese Geschichte besonders im Profiradsport immer kannte und ohne Unterbrechung auf gute Ledersattel setzte, hat langfristig auch die Laien unter den Radfahrern überzeugt. Heute gilt Brooks England als Hinweis auf höchste Qualität des Zubehörs und muss auch manch fragwürdige Fertigteilekombination, die sich gern Fahrradmanufaktur nennt, aufwerten. Da der Sattel heute oft das teuerste Teil ist, geht er schon mal mit ins Büro, statt beim Fahrrad zu warten und bekommt liebevoll einen Wetterüberzug bei Regen. Das alles ist ein wirklich verdienter Erfolg einer Traditionsmarke, die mehr als nur durchgehalten hat. Sattel, Taschen ETC?


11060260_935521193165746_5601218539001734078_n.jpg
Brooks-Donhou-Iceland-4.jpg
ResampleImg1.jpg

Die Sattel kennt man gut - die Taschen weniger. Grund genug, hier genauer nachzuschauen und einen weiteren guten Teil der Firmengeschichte zu entdecken. Wie andere englische Traditionsunternehmen ist Brooks auch bei Taschen die Verbindung von hochwertiger Handwerkstradition mit modernem Design geglückt. Die Form folgt der Funktion und wirkt klassisch und trotzdem gegenwärtig.


Die Verarbeitung ist bestens und wie seit Jahrzehnten per Hand in Birmingham realisiert. Alles wie man es sich wünscht und ein Firmenerfolg der sehr verdient ist mit wirklich guter Ware.


Das darf sich gern noch weiter rumsprechen und wenn wir unsere Erfahrungen mit Schulranzendesign in Deutschland Revue passieren lassen, scheint Brooks geradezu eine ideale Lederrückentasche zu bauen für alle Generationen. Der edle grüne Farbton ist natürlich "very British" und in jeder Hinsicht unsere Empfehlung.

·Alle·
Bitte warten