Unsere
Designer

Designer nannten sich mal Gestalter und später Formgestalter.

Da wirkliche schöne Dinge nicht zufällig entstehen und oft Hersteller und Designer Außerordentliches leisten, erzählt Formost von den Menschen hinter den Produkten. Der Designer, der ein kurzfristiges Modeupdate zur besseren Verkäuflichkeit als seine Kernkompetenz empfindet, kommt bei Formost dafür  nicht vor.

Hans Przyrembel

Hans Przyrembel
wesentlicher Metallgestalter am Bauhaus Dessau mit zahlreichen musealen Objekten 

Hans Przyrembel wird 1900 in Sachsen-Anhalt geboren.

Nach einer Schlosserlehre in Leipzig und den Wirren des Ersten Weltkriegs schreibt er sich im Alter von 24 Jahren am Bauhaus ein.

In der Metallwerkstatt arbeitet er eng mit László Moholy-Nagy und Marianne Brandt zusammen. Die Lampen, die er gemeinsam mit Brandt entwirft, gelten schon bald als herausragend.


In der Werkstatt des Bauhauses fertigt Hans Przyrembel Objekte wie Tee- und Kaffeekannen, Dosen, Schalen und Kerzenhalter. Der Gesellenprüfung zum Silberschmied folgt - 1929 eine eigene Werkstatt in Leipzig.


Die hier entworfenen Geräte und Lampen zeichnen sich durch einfache, leicht veränderbare Entwürfe aus, die dennoch elegant sind. Für die Junkerswerke in Dessau entwickelt er die Abdeckung einer Gastherme. Hans Przyrembel verstirbt 1945 in Kriegsgefangenschaft.

BEITRÄGE AUS EXTERNEN BLOGS

Interessante Artikel & Themen anderer Web-Seiten, die wir empfehlen möchten.
FORMOST

Wir sind davon überzeugt, dass Gutes schön und nützlich ist. Diese Art von Schönheit entsteht nicht zufällig! Wir finden nicht nur die wirklich „guten Waren“ und prüfen sie, sondern erzählen von den Menschen hinter den Produkten. Sie erfahren so eine Geschichte und erhalten ein Produkt, das oft für Generationen brauchbar ist.

Bitte warten