An den Frühling

12,00 €
(inkl. 7% MwSt.)
tagAusverkauft
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 11,64 €
Sie sparen 0,36 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 10,88 €
Sie sparen 0,34 €
Achtung! Diese Ware ist eine Sonderanfertigung und vom Umtausch ausgeschlossen!
* Achtung! Diese Ware ist derzeit vergriffen!
Diese Ware kann nicht in unserem Onlineshop erworben werden. Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne.
Menge:
in den Warenkorb
12,00 €
(inkl. 7% MwSt.)
tagAusverkauft
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 11,64 €
Sie sparen 0,36 €
zzgl. Versand (ab 100 Euro Gesamtwert in Deutschland versandkostenfrei)
3 % Skonto bei Vorkasse (per Banküberweisung) : 10,88 €
Sie sparen 0,34 €
Anfrage stellenzur Wunschliste hinzufügen -
oder bei FORMOST anfragen

Besondere Kunstmappe Nr.11 aus der Reihe „Aus Worpswede“ als schönes Faksimile.

Details zu dieser Ware

Die erfolgreichste aller vorliegenden Kunstmappen "Aus Worpswede": Faksimile-Druck der 1899 im Insel-Verlag erschienenen Mappe mit zehn Radierungen des Jugendstilkünstlers Johann Heinrich Vogeler. Die Blätter haben in über einhundert Jahren nichts von ihrem poetischen Zauber verloren.

Diese Radierungsfolge - eine der populärsten und liebenswürdigsten Schöpfungen Vogelers - legen wir im Format der Originale in sorgsam ausgeführten Reproduktionen vor. 

Abmessungen DIN A 4
FunktionalitätKunstmappe
Inhalt10 Blätter in Schutzumschlag
FarbenFaksimile-Druck
Entstehungsjahr1899
HerstellungsortAchim, Deutschland
In Vogelers gesamten Werk vollzieht sich die Wandlung eines führenden Vertreter des Jugendstils mit seiner kostbaren Malkultur und stilisierten Idylle, hin zum Propagandisten des sozialistischen Realismus.
Wir sind davon überzeugt, dass Gutes schön und nützlich ist. Diese Art von Schönheit entsteht nicht zufällig! Wir finden nicht nur die wirklich „guten Waren“ und prüfen sie, sondern erzählen von den Menschen hinter den Produkten. Wir schaffen Transparenz für Ihre Entscheidung. Sie erfahren so eine Geschichte und erhalten ein Produkt, das oft für Generationen brauchbar ist. Wir beziehen uns dabei auf die Gedanken zu "guten Waren", die Wilhelm Wagenfeld schon um 1957 visionär definiert hat. Das Wort "Gut" steht wieder für ein wirklich gutes Produkt, auch als Beitrag zur Reparatur unserer Sprache.
    Bitte warten