Fürstenberg

Fürstenberg
Als Hersteller des größten noch verfügbaren Sortiments von Wilhelm Wagenfeld ist Fürstenberg eine Kernmarke in unserem Sortiment.
Allein die Vasen sollten in keinem kulturvollen Haushalt fehlen!
(wenn wir uns etwas wünschen dürften)

1747 wird im malerischen Weserbergland erstmalig das Geschirr mit dem markanten blauen "F" hergestellt.


Nur zehn Jahre später hat sich Fürstenberg zum künstlerischen Zentrum seiner Zeit entwickelt. 1756 kann die Manufaktur in Braunschweig einen Zweigbetrieb für Buntmalerei eröffnen und gewinnt den bedeutenden Landschaftsmaler Pascha J. F. Weitsch für die Porzellanmanufaktur.


Aufgrund der hohen Nachfrage wird 1906 eine zusätzliche Malerei in Dresden eröffnet. Bei einer Überschwemmung werden 1923 die Brennöfen zerstört, eingeschränkte Produktionsabläufe sind die Folge.

Dennoch schafft es die Manufaktur mit Exporten in die USA, in den folgenden Jahren die Verluste der Weltwirtschaftskrise auszugleichen.
Damals wie heute gelten Produkte aus der Porzellanmanufaktur Fürstenberg als besonders exklusiv.

Unter höchsten Qualitätsansprüchen werden Tafelgeschirre und Designobjekte hergestellt, die klar durch Feinheit und Farbbrillanz überzeugen.


Für das Handwerkliche Können, Leidenschaft und absolute Präzision wird  die Porzellanmanufaktur immer wieder mit Auszeichnungen und Preisen geehrt.

Designer dieses Herstellers

alle anzeigen

News & Stories

alle anzeigen
Bitte warten